Auswandern nach… header image 1

Auswandern nach Australien

Australien – das Land Down Under

Australien FlaggeAustralien (auch gerne als Down Under bezeichnet) umfasst die Hauptlandmasse von Ozeanien. Mit ca. 7,7 Mio. qkm ist parlamentarische Monarchie das sechstgrößte Land der Erde. Zu Australien zählt auch die Insel Tasmanien (Pazifik) sowie die Norfolkinsel, die Kokosinsel, die Weihnachtsinsel und die Ashmore- und Cartierinseln (alle Indischer Ozean). Die Heard- und McDonald-Inseln sowie die Macquarieninsel sind australische Außengebiete in der Subarktis. Australien beansprucht ferner ein Territorium in der Antarktis. Das Land ist gegliedert in einzelne Bundesstaaten, diese lauten: Western Australia, Queensland, Northern Territory, South Australia, New South Wales, Victoria, Tasmania und das Australien Capital Territory (Canberra). Die Bundesstaaten haben eine eigene Regierung, einen Premier und in verschiedenen Belangen Gesetzgebungskompetenz.

Allgemeines zu Australien
Amtssprache in Australien ist Englisch, die Hauptstadt ist Canberra (und nicht Sydney, wie vielfach immer wieder falsch behauptet). Staatsoberhaupt von Down Under ist Queen von England, die von einem Generalgouverneur auf der Insel vertreten wird. Regierungschef ist der vom Volk gewählt Premierminister. Das Kfz-Kennzeichen von Australien ist AUS, die Internet-TLD ist .au. Bezahlt wird in Australien mit dem Australischen Dollar.

Auswandern Australien Karte

Australien hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von ca. 3.700 km, von Westen nach Osten ca. 4.000 km. Es gibt geographisch drei Großlandschaften: Das Tafelland des Westaustralischen Plateaus (60% der Fläche), das zentrale Tiefland und im Osten die Great Dividing Range, eine Gebirgskette. Hier befindet sich auch in den Snowy Mountains der Mount Kosciuszko (2.229 m), der höchste Berg des Landes, wobei auf der unbewohnten Insel Heard der Big Ben mit 2.745 m höher ist. Er ist auch der einzige aktive Vulkan im australischen Staatsgebiet. Im Westaustralischen Plateau befinden sich auch die großen Trockengebiete wie die Große Sandwüste, die Gibsonwüste, dieNullarbor-Wüste und die Große Victoriawüste.

Australien ist dünn besiedelt, weite Gebiete im westlichen und zentralen Landesteil sind unbewohnbar. Weite Gebiete liegen fernab der Zivilisation, diese Bereiche nennen die Australier das Outback. Hier gibt es nur vereinzelte Rinderfarmen und wenige Häuser. Tankstellen, Post und Supermärkte liegen oft hunderte Meilen auseinander. Die Kinder werden über Funk und Internet unterrichtet (School of Air), um die Kranken kümmert sich der Royal Flying Doctor Service (RFDS).

Klimatisch ist Australien der trockenste Kontinent der Erde. Das Klima ist jedoch regional sehr unterschiedlich. Der Norden gehört zu den Tropen, der Südenosten ist gemäßigt geprägt. Das Zentrum ist trocken und gilt als aride und semiaride Zone. Der Norden erhält im Sommer (November – April) starke Neiderschläge. Australien hat mit dem Ozonloch zu kämpfen, der Südosten des Landes ist die bevölkerungsreichste Region unter dem Ozonloch. Das Land leidet allerdings häufig unter Dürreperioden, die sich sehr negativ auf die Farmer auswirken.

Die Aussies
Die Australier, die gerne auch als Aussies bezeichnet werden, sind immer noch hauptsächlich europäischer Abstammung. Der Anteil der Asiaten steigt jedoch. Australien hat in den letzten Jahren auch vieler Menschen aus den Balkanländern, Griechenland und Polen angezogen. Auch Italiener sind verstärkt eingewandert. Es gibt außerdem auch einen starken Anteil deutscher Einwanderer. Die australischen Ureinwohner, die Aborigines machen ca. 2,5 % der Bevölkerung aus. Australien ist dünn besiedelt, es hat ca. 21 Mio. Einwohner, das entspricht knapp 3 Einwohner pro qkm (in Deutschland sind es 230 pro qkm!). Trotzdem konzentriert sich die Bevölkerung zu 92 % in den Städten. Am dichtesten besiedelt ist der Südosten des Landes, Tasmanien und Perth.
Die meisten Australier sind Christen, davon die meisten römisch-katholisch, gefolgt von den Anglikanern und anderen christlichen Kirchen. Es gibt außerdem buddhistische und islamische Minderheiten, ferner auch Anhänger der Aborigines-Religionen.

Die Städte und Metropolen
Canberra, ist als Kompromiss Hauptstadt (1927) geworden, da sich Sydney und Melbourne nicht einigen konnten. Canberra ist eine geplante und angelegt Stadt mit vielen Regierungsgebäuden und Gärten. Hier befindet sich das Parliament House und das Old Parliament House(heute mit National Portrait Gallery). Vor dem alten Parlament befindet sich die Aboriginal Tent Embassy, eine inoffizielle Zelt-Botschaft der australischen Ureinwohner. In der Nähe befindet sich auch das Nationalarchiv und die Nationalbibliothek. Außerdem die Nationalgalerie und ein Denkmal zu Ehren vom James Cook. Auf Aspen Island findet man das National Carillon, ein Turmglockenspiel. Im Stadtteil Yarralumlasind zahlreiche Botschaften und das Government House, sowie das National Zoo and Aquarium. Der Amtssitz des Premiers befindet sich im Stadtteil Deakin und wird The Lodge genannt.

Sydney ist die größte Stadt Australiens. Ihr Wahrzeichen ist die weltweit bekannte muschelförmige Oper, erbaut von Jørn Utzon. Sie liegt gleich neben den Royal Botanic Gardens. Ein weiteres Wahrzeichen ist der Olympiastadt von 2000 ist die Harbour Bridge, also die Hafenbrücke. Sydney hat außerdem viele Parks, wie den Sydney Olympic Park und viele schöne Strände. Natürlich darf auch ein Besuch inCity Chinatown und das Sydney Aquarium nicht fehlen.

Melbourne, im Bundesstaat Victoria besitzt den größten Museumskomplex der Südhalbkugel. Hier findet man u.a. das Museum of Victoria, mit Bereichen zu Anthropologie, Geologie und Zoologie. Außerdem das Scienceworks Museum, das Immigration Museum und das Royal Exhibition Building. Zahlreiche Gemälde und Photographien können in der National Gallery of Victoria besichtigt werden. Im Sommer finden in den Parks der Stadt kostenlose Open-Air-Konzerte statt. Die Bewohner erholen sich in den nahe liegenden Dandenong Ranges, einer Bergkette im Osten der City.

Reisen nach Australien
Reisen nach Australien sind IN. Besonders junge Leute nutzen auch die Möglichkeiten des Work&Travel, wobei hierfür ein spezielles Visum nötig ist. Neben den Städten wie Sydney und Melbourne lockt insbesondere die Natur und die Tierwelt Reisende nach Australien. Die bekanntesten Tiere Australiens sind die Kängurus und der Koala-Bär.

Das Great Barrier Reef ist das größte Korallenriff der Erde und ist Ziel von Millionen von Touristen und Tauchern. Es wurde 1981 zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt. Es beinhaltet über 350 Hart-Korallenarten, außerdem 80 Weichkorallenarten sowie tausende andere Tier- und Pflanzenarten, Fische, Haie, Muscheln und Schwämme. Außerdem u.a. seltene Meeresschildkröten sowie Dugongs, die vom Aussterben bedrohten Seekühe und Buckelwale.

Es gibt ca. 200 Nationalparks in dem riesigen Land, der größte ist der Kakadu-Nationalpark im Northern-Territory. In den Regenwäldern des Parks findet man zahlreiche Reptilien und Vögel. Im Zentrum Australiens (Outback) befindet sich das wichtigste Heiligtum der Aboriginies, derAyers Rock (Uluru).

Bei Reisen nach Australien sollte immer beachtet werden, dass Australien zwar zahlreiche endemische und beeindruckende Tierarten aufzuweisen hat, diese aber auch z.T. zu den giftigsten Tieren der Welt gehören!

Weitere Informationen zum Auswandern nach Australien finden Sie hier:
Die einzige deutsche Wochenzeitung in Australien: www.woche.com.au
Deutsch-Australische Industrie- u. Handelskammer: australien.ahk.de
Die einzige deutschsprachige Zeitschrift in West-Australien: treff-wa.com