Auswandern nach… header image 1

Auswandern nach China

China – Boomender Riese mit vielen Nachbarstaaten

China FlaggeChina ist nach Rußland, Kanada und den USA der viertgrößte Staat der Erde. Mit über 1,3 Mrd. Menschen hat er vor Indien die größte Bevölkerung der Welt. China liegt in Ostasien und 14 Nachbarstaaten, soviele hat kein anderes Land weltweit: Vietnam, Laos, Myanmar, Bhutan, Nepal, Indien, Pakistan, Afgahnistan, Tadschikistan, Kirgisistan, Kasachstan, Rußland, Mongolei und Nordkorea. Zu China gehören auch die Sonderverwaltungszonen Hongkong (seit 1997) und Macao (seit 1999). China ist eine Volksrepublik, seine Internetendung ist .cn. Seine Währung ist der Renmimbi Yuan.
Seine Hauptstadt ist Peking (Beijing). Weiter wichtige Millionenstädte sind Weitere wichtige Städte sind Shanghai, Guangzhou, Harbin, Nanjing, Chengdu, Xi’an, Tianjin, Chongqing, Shenzhen und Wuhan. Sonderwirtschaftszonen sind Shenzhen, Zhuhai, Shantou (alle Provinz Guangdong), Xiamen (Provinz Fujian) und die Insel Hainan. Hainan ist daneben auch eine beliebte Urlaubsinsel, die auch das Hawaii Chinas genannt wird.


Die Grenze zu den Nachbarstaaten wird meist durch natürliche Grenzen angegeben, im Osten und Südosten wird China durch dasSüdostchinesische Meer, Ostchinesische Meer und das Gelbe Meer begrenzt. Ansonsten bilden auch Gebirge die Grenze, wieHimmalaya. Chinas Nord-Südausdehnung beträgt ca. 4.500 km, von Osten nach Westen sind es ca. 4.200 km. China hat außerdem eine Küste von ungefahr 14.500 km. China ist zu 2/3 von Gebirge bedeckt, es gibt aber auch weite Steppen und Ebenen. Der größte See Chinas ist der Qinghai-See (Salzsee) in der gleichnamigen Provinz, der ca. 4.500 qkm groß ist.

auswandern China Karte

Mit ungefähr 6.300 km Länge ist der Jangtse der längste Fluss Chinas. Der höchste Berg ist der Qomolungma (Mount Everest), den sich China mit Nepal teilt. Dies ist auch der höchste Berg der Erde. China hat verschiedene Klimazonen, im Norden und Westen ist das Klima kontinental im Süden und Südosten tropisch und subtropisch. Der Schwerpunkt der Landwirtschaft, wie der Besiedlung ist der Süden und Osten. Die Tier- und Pflanzenwelt Chinas ist ebenso vielfältig, wie sein Klima und seine Landschaften. Der bekannste Bewohner ist sicherlich der Panda-Bär, es gibt aber auch Tiger, Alligatoren und Affen. Aus China stammende Baumarten sind der Urwelt-Mammutbaum, der Taubenbaum, die China-Zypresse und die Goldlärche. Pfingstrosen, Rhododendron und vielfältige Bambusarten sind in China beheimatet.


Einige Regionen Chinas leiden unter Taifunen, Erdbeben und Überschwemmungen. Über 90 % der Chinesen gehören der Volksgruppe der Han-Chinesen an, es gibt über 50 anerkannte Minderheiten. Offizielle Amtssprache ist Mandarin-Chinesisch, in den Regionen haben lokal u.a. auch Tibetisch in Tibet, Uigurisch in Xinjiang und Zhuang in Guangxi einen offiziellen Status. In Macao wird auch Kantonesisch und Portugiesisch, in Hongkong Kantonesisch und Englisch gesprochen. China ist auch heute noch ein bedeutender Agrarproduzent. Es ist u.a. Weltmarktführer bei Weizen, Getreide, Kartoffel, Äpfeln, Baumwolle, Schweinen, Schafen und Fisch. Im Bergbau werden u.a. Eisenerz, Zinn, Zink, Gold und Silber abgebaut. Aber auch Chinas Industrieproduktion boomt. Die Städte sind China ist ein Land im Aufbruch und hat noch viel vor.
Auswandern nach China dürfte aber erst Sinn machen, wenn man China, seine Lebensart und die fremde Sprache beherrscht. In einigen Städten wird man zwar auch mit Englisch weiterkommen, aber ohne Chinesisch wird es auf Dauer nicht gehen.


Weitere Informationen zum Auswandern nach China finden Sie hier:
Bejing Rundschau – deutsche Zeitung Peking: german.beijingreview.com.cn
Deutsch-Chinesisches Kulturnetz – Kulturaustausch zwischen Deutschland und China: www.de-cn.net
China Heute – deutsche Zeitung über China: www.chinatoday.com.cn
Deutsche Botschaft Peking: www.peking.diplo.de
CIIC Infos zu China: Land und Leute, Kultur, Geschichte, Politik, Wirtschaft: german.china.org.cn
Radio China international: german.cri.cn
Länderseite China – www.china.com